Gesamterneuerung A1 Kirchberg – Kriegstetten

Gesamterneuerung A1 Kirchberg – Kriegstetten

10-11-2020/ Baustellen Berichte,

Die ersten beiden Hauptbauphasen (BP 2 und 3) erfolgreich abgeschlossen

Im Rahmen der Gesamt­erneuerung der A1 zwischen Kirch­berg und Krieg­stetten wurden dieses Jahr die Fahrbahn­mitte (Bauphase 2, Verkehrsführung 2/2) sowie die Fahr­bahn Richtung Zürich (Bauphase 3, Verkehrsführung 4/0) erneuert. Daneben wurden diverse Instandsetzungen und Verstärkungen an den querenden Kunstbauten (Brücken, Unterführungen, Tagbautunnel, Durchlässe, etc. ) unter oder oberhalb der Autobahn vorgenommen. Die Arbeiten zwischen oder neben den beiden in Betrieb stehenden Fahrbahnen pro Fahrtrichtung und das straffe Terminprogramm sowie die engen Platzverhältnisse bedeuten bezüglich Logistik, Organisation und Sicherheit eine grosse Herausforderung. Der Verkehr musste die Baustelle tagsüber jederzeit mit 2 Spuren pro Fahrtrichtung mit reduzierter Fahrbahnbreiten und Geschwindigkeit (80km/h) sicher passieren können. Dies erforderte neben einer detaillierten Planung und Koordination teilweise auch Nacht- und Wochenendarbeiten.

Die Arbeiten im Fahrbahnbereich werden nun für das Winterhalbjahr unterbrochen und die Verkehrs­führung wurde schritt­weise auf den Normalbetrieb zurückgestellt. Im nördlichen Bereich des Abschnittes rollt der Verkehr bereits seit einigen Wochen im Normal­betrieb. Nach Abschluss der Arbeiten an der Betriebs- und Sicherheits­ausrüstung (BSA) in der Über­deckung Rüdtligen-Alchenflüh folgte noch der zweite Schritt der Verkehrs­umstellung.

Während dem Winterhalbjahr ist einzig noch die Entlastungs-/Umfahrungs­strasse Kirch­berg (T1) noch von Arbeiten betroffen. Dort läuft bis ca. Mitte Dezember 2020 die Instand­setzung der einen Hälfte der Tunnel­röhre in der Über­deckung Rüdtligen-Alchenflüh (Z17). Die andere Hälfte wird nach einer Verkehrsumstellung anschliessend 2021 instand gestellt. Die Arbeiten erfolgen jeweils nachts von 20:00 – 05:00 Uhr, in dieser Zeit kann der der Verkehr die T1 nur in Fahrrichtung Süd-Nord (Anschluss Kirchberg in Richtung Ersigen/Utzenstorf/Koppigen) passieren, die andere Fahrtrichtung wird über die Hauptstrasse durch die Dörfer Kirchberg und Rüdtligen-Alchenflüh geführt. Tagsüber können die Fahrzeuge mit reduzierter Fahrbahnbreiten und Geschwindigkeit (50km/h) die Baustelle in beide Fahrtrichtungen passieren.

2021 wird der Verkehr auf der A1 vollständig auf die neue Fahrbahn Richtung Zürich umgelegt und die Fahr­bahn Richtung Bern wird erneuert (Bauphase 4, Verkehrsführung 4/0). Daneben werden die Arbeiten an den Kunstbauten abgeschlossen und der Mittelstreifen definitiv fertiggestellt (Fahrzeugrückhaltesystem zur Richtungstrennung inkl. Überfahrten, Signalportale, Markierung und dgl.).

Im Rahmen einer Serie besuchte die BZ im August die Baustelle und verfasste einen weiteren Bericht:
https://www.bernerzeitung.ch/so-arbeiten-die-strassenbauer-auf-der-autobahn-977567068126

B&M AG ist im Rahmen der IG ABBA für die Projektierung von 5 Kunstbauten (Überdeckung Rüdtligen-Alchenflüh, 4 Überführungen) und die 9 neuen Signalportale verantwortlich. Im Team der örtlichen Bauleitung stellt B&M AG den Chefbauleiter und einen Bauleiter Kunstbauten.

Weiter beginnt im Frühjahr 2021 auch der Bau der beiden Strassenabwasserbehandlungsanlagen (SABA) «Emme» und «Chrätzere» sowie des Regenrückhaltebeckens/Pumpwerks «Ischlag». Für diese Bauwerke konnte sich B&M jüngst als Teil einer weiteren Ingenieurgemeinschaft mit Holinger AG und BG Ingenieure und Berater AG den Auftrag für die Bauleitung sichern (die Projektierung erfolgt durch die IG ABBA welche auch die Hauptarbeiten betreut, in welcher die B&M AG auch vertreten ist).

Weitere Informationen finden sich auf der Projektwebsite der Bauherrschaft:
https://www.a1-kirchberg-kriegstetten.ch/

Betroffene und weitere Interessierte können den Newsletter der Bauherrschaft abonnieren:
https://www.a1-kirchberg-kriegstetten.ch/a1-kikri/de/newsletter-2020-10 (neuste)

Wir Bedanken uns bei allen Beteiligten für die erbrachten Leistungen und die gute Zusammenarbeit und freuen uns bereits 2021 die weiteren Arbeiten gemeinsam in Angriff zu nehmen.

HAUPTSITZ BERN

Ingenieure Planer ETH/SIA/USIC
Giacomettistrasse 15
3006 Bern
Tel 031 350 88 88 / Fax 031 350 88 89
info@baechtoldmoor.ch

FILIALE THUN

Ingenieure Planer ETH/SIA/USIC
Allmendingenstrasse 24
3608 Thun
Tel 033 334 04 04 / Fax 033 334 04 00
info@baechtoldmoor.ch

FILIALE KERZERS

Ingenieure Planer ETH/SIA/USIC
Mühlerain 42B
3210 Kerzers
Tel 031 350 88 88 / Fax 031 350 88 89
info@baechtoldmoor.ch

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.